Walderlebnispfad

Walderlebnispfad – In Neuenrade wird Wald zum Erlebnis

Unter diesem Motto ist der beliebte Waldlehrpfad um vier davon abzweigende Rundwanderwege erweitert worden. Hier erlebt der Wanderer den Wald mit allen Sinnen. Kinder und Erwachsene sind vom Waldlehrpfad begeistert, da es viel zu Staunen, Erfahren und Ausprobieren gibt. Die einzelnen Wege - alle benannt nach Tieren - können als Touren mit Karten, Höhenprofilen und Beschreibungen als PDF Dokument ausgedruckt oder die GPS-Daten heruntergeladen werden:

Doppelpfeil rechts  Eichhörnchenweg (alter Waldlehrpfad)

  Walderlebnispfad_2 Doppelpfeil rechts  Wildschweinweg (Rundweg Waldschule)

Doppelpfeil rechts  Fuchsweg (Rundweg Waldarbeit)

Doppelpfeil rechts  Uhuweg (Rundweg mit schöner Aussicht ins Lennetal)

Doppelpfeil rechts  Igelweg (Rundweg mit Baumtelefon, Dendrophon.....)

Auf Informations- und Lehrtafeln entlang der Wege kann man allerlei Interessantes lernen, aber, ob auf dem Hexentanzplatz wirklich Hexen getanzt haben, bleibt im Ungewissen.

Der Walderlebnispfad kann vom Waldstadion oder von der Borke aus begangen werden.
Hier ist eine Übersicht über die Wege: Walderlebnispfad

 

 

 

 

 

 

 

  

Besonderheiten der Wege

Wildschweinweg – Thema dieses 3 km langen Weges ist die Waldschule.

In einem Klassenzimmer – bestehend aus unterschiedlichen Baumbeeten – sind hier Buchen, Lärchen, Ahorne und Fichten nach Alter sortiert. Im Klassenbuch gibt es keine Einträge über Fehlzeiten und Tadel, sondern viel Wissenswertes über die Bäume. 

Walderlebnispfad_3  

Vom Hexentanzplatz aus führt der Weg sehr idyllisch neben dem Bachlauf  Welmecke her, überquert den Bach und geht dann oberhalb des Evangelischen Friedhofes zum Waldstadion zurück.

Fuchsweg – Hier dreht sich auf alles um die Waldarbeit.

Walderlebnispfad_4



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Hauptattraktion ist hier das Baumscheiben-Sägen. Kinder – natürlich auch Erwachsene – dürfen hier eine Scheibe von einem Baumstamm absägen, „Waldlehrpfad“ darauf stempeln  und als kostenloses, aber dafür „hart erarbeitetes“ Souvenir mitnehmen.

Walderlebnispfad_5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Uhuweg – Der Weg ist 2,3 km lang und bietet eine schöne Aussicht ins Lennetal.

Walderlebnispfad_6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Tafel erklärt dem Wanderer, was er von dort alles sehen kann.

Igelweg – Auf 3,5 km gibt es viel zu entdecken.

Walderlebnispfad_7























 

 

 

 

 

Vor der Bienenklotzbeute herrscht bei entsprechender Witterung ein reges Kommen und Gehen. Ganz in der Nähe staunen Kinder, wie gut  Kratz- und Klopfgeräusche per Baumtelefon zu hören sind.

Walderlebnispfad_8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Baumdendrophon macht die unterschiedlichen Klangfarben der Hölzer hörbar.

Ein paar Schritte weiter ist das erwünscht, was sonst immer streng verboten ist – das Klettern auf einen Hochsitz.

Walderlebnispfad_9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eichhörnchenweg - Dies ist der alte Waldlehrpfad.
Er führt vom Waldstadion bis zur Borke mit einer Länge von 4,3 km. 

Licht und Schatten auf dem Weg vom Waldstadion zum Hexentanzplatz

Walderlebnispfad_10

 

Der alte Waldlehrpfad enthält Teilstücke der Rundwanderwege. So sind  die Waldschule, die Bienenklotzbeute und das Baumtelefon und natürlich auch Informations- und Lerntafeln von diesem Weg aus zu sehen.

Der Flyer ist im Neuenrader Rathaus an der Bürgerrezeption zu erhalten.

Walderlebnispfad_Flyer

Wahljahr 2017

Landtagswahl 2017 - ErgebnisIcon das einen externen Link kennzeichnet

Wir helfen Flüchtlingen

Wir helfen Flüchtlingen

Wichtige Links  

Stellenausschreibungen

IKEK

Ratsinformationssystem

Leader

Südwestfalen Regionale 2013

Verwaltungssuchmaschine