Gefährliche Hunde oder Hunde bestimmter Rasse (Antrag auf Haltung)

Zu den gefährlichen Hunden nach den Vorschriften des Landeshundegesetzes NRW (LHund-NRW) gehören:

  • Pitbull Terrier,
  • American Staffordshire Terrier,
  • Staffordshire Bullterrier,
  • Bullterrier,
  • Kreuzungen mit diesen Hunden.

Zu den Hunden bestimmter Rasse zählen:

  • Alano,
  • American Bulldog,
  • Bullmastiff,
  • Dogo Argentino,
  • Fila Brasileiro,
  • Mastiff,
  • Mastino Espanol,
  • Mastino Napolitano,
  • Rottweiler,
  • Tosa Inu,
  • Kreuzungen mit diesen Hunden.


Sie benötigen für die Haltung eines solchen Hundes eine ordnungsbehördliche Erlaubnis.

Diese Hunde sind grundsätzlich nur mit Maulkorb und angeleint zu führen.

Erforderliche Unterlagen:

  • Antrag auf Haltung eines gefährlichen Hundes,
  • Polizeiliches Führungszeugnis,
  • Sachkundenachweis,
  • Mikrochipnummer,
  • Tierhalterhaftpflichtversicherung.


Rechtsgrundlagen:

  • Landeshundegesetz NRW
  • Merkblatt zum Landeshundegesetz NRW


Kosten:

  • 60 €.












Auskunft erteilt:

Portrait Dummy-Bild Weiblich
Telefon 02392/693-40
Fax 02392/693-70
Alte Burg 1 58809 Neuenrade
Erdgeschoss (Altbau)
Zimmer: 24 (Ordnungsamt)