Fischereischein

Fischereischeine werden als Jahres-, Fünfjahres- oder Jugendfischereischeine ausgestellt.

Ein bereits vorhandener Fischereischein kann verlängert werden.

Als Nachweis gilt bei Neuantrag die Vorlage der Fischereiprüfung und bei Verlängerung die Vorlage des alten Fischereischeines.

Personen, die auf Grund einer körperlichen, geistigen oder psychischen Behinderung keine Fischerprüfung ablegen können, können Jahres-/Fünfjahresfischereischeine zu den unten genannten Gebühren auch als Sonderfischereischein ausgestellt werden. Sie haben dann die Berechtigung, in Begleitung eines Fischereischeininhabers den Fischfang auszuüben (§ 32a Landesfischereigesetz).

Der Jugendfischereischein kann ab dem 10. Lebensjahr beantragt werden; eine Fischereiprüfung ist erst ab dem 16. Lebensjahr vorgeschrieben. Ab dem 14. Lebensjahr kann diese bereits abgelegt werden.

Was ist mitzubringen?
Beim Jahres-/Fünfjahresfischereischein:
- Personalausweis oder Reisepass
- Passbild (bei Neuantrag)
- Prüfungsnachweis oder alter Fischereischein (bei Verlängerung).

Beim Jugendfischereischein:
- Kinderausweis oder Geburtsurkunde
- Passbild (bei Neuantrag)
- alter Fischereischein (bei Verlängerung).
Bei unter 16-jährigen Jugendlichen ist die Vorsprache eines Erziehungsberechtigten erforderlich.

Der Antrag auf Ausstellung bzw. Verlängerung eines Fischereischeines ist persönlich zu stellen.

Gebühren: 

- Fünfjahresschein   48,00 Euro,
 
(auch als Sonderfischereischein)

- Jahresschein          16,00 Euro,
  
(auch als Sonderfischereischein)

- Jugendschein           8,00 Euro.













Auskunft erteilt:

Portrait Dummy-Bild Weiblich
Telefon 02392/693-44
Fax 02392/693-70
Alte Burg 1 58809 Neuenrade
Erdgeschoss (Altbau)
Zimmer: 21 (Einwohnermeldeamt)
Portrait Dummy-Bild Weiblich
Telefon 02392/693-45
Fax 02392/693-70
Alte Burg 1 58809 Neuenrade
Erdgeschoss (Altbau)
Zimmer: 22 (Einwohnermeldeamt)