Gedenkveranstaltungen am Volkstrauertag 80 Jahre nach Ausbruch des Zeiten Weltkrieges



Foto Friedensstein 1
Am Sonntag, 17.11.2019, wird in Deutschland der Volkstrauertag began-gen, der an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft erinnert.
Da diese Erinnerungskultur in Neuenrade einen hohen Stellenwert hat, finden in der Kernstadt und den Ortsteilen an diesem Tag Gedenkveran-staltungen statt.
Am Sonntag, 17.11.2019, wird in Deutschland der Volkstrauertag begangen, der an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft erinnert.
Da diese Erinnerungskultur in Neuenrade einen hohen Stellenwert hat, finden in der Kernstadt und den Ortsteilen an diesem Tag Gedenkveranstaltungen statt.
Im Festsaal der Hönnequellschule beginnt die Gedenkstunde um 11.15 Uhr. Zuvor erfolgen um 11.00 Uhr Kranzniederlegungen am Friedensstein auf dem Wall.
Neben der Gedenkansprache und der Totenehrung durch Bürgermeister Antonius Wiesemann stehen Musikbeiträge des Streichquartetts der Musikschule Lennetal und des „Shalomchores“ Neuenrade auf dem Programm.
Außerdem berichtet der 9. Jahrgang der Hönnequellschule Neuenrade über seine Fahrt zur Gedenkstätte Grafeneck in diesem Jahr.
Weiterhin informieren die Teilnehmer des Projektes „Kriegsgräberpflege in Ysselsteyn“ über ihre Arbeit.
In Altenaffeln findet um 9.00 Uhr die Totenehrung der Gefallenen am Ehrenmal statt. Die Gedenkansprache hält Ortsvorsteher Andreas Wiesemann. Es spielt der Musikverein Affeln und die Chorgemeinschaft Altenaffeln singt. Anschließend findet ein Bürgerempfang im Bürgerhaus statt.
In Affeln erfolgt die Gedenkfeier zum Volkstrauertag um 10.30 Uhr am Ehrenmal. Die Gedenkansprache hält Ortsvorsteher Josef Hochstein.
Die musikalische Umrahmung übernehmen der Musikverein Affeln und der M.G.V. „Liederkranz“ Affeln.
In Küntrop treffen sich die Mitglieder der Schützenbruderschaft um 10.00 Uhr am Maibaum. Von dort aus treten sie den Gang zum Ehrenmal an der Kirche an, der musikalisch vom Tambourcorps Küntrop begleitet wird. Dort erfolgen die Gefallenen-Ehrung und die Kranzniederlegungen. Die Gedenkansprache hält Ortsvorsteher Ludger Stracke. Um 11.00 Uhr beginnt danach ein Gottesdienst in der Kirche.

Der diejährige Volkstrauertag steht ganz im Gedenken an den Ausbruch des Zweiten Weltkrieges vor 80 Jahren, der am 1. September 1939 mit dem Überfall des nationalsozialistischen Deutschland auf Polen begann. In den folgenden Jahren bis Mai 1945 verloren in diesem Krieg weltweit mehr als 55 Millionen Menschen ihr Leben. In zuvor nie gekanntem Ausmaß wure die Zivilbevölkerung in Mitleidenschaft gezogen: in Konzentrationslagern ermordet, zur Zwangsarbeit verschleppt oder als Opfer des Bombenkrieges getötet.
Bürgermeister Antonius Wiesemann richtet folgenden Aufruf an die Neuenrader Bürgerinnen und Bürger: “ In Zeiten, in denen Extremismus und Nationalismus verstärkt auf Zustimmung stoßen, ist es ganz wichtig, an die Opfer von Krieg und Gewalt zu erinnern! Nehmen Sie in diesem Sinne an der Gedenkstunde zum Volkstrauertag teil.“


Foto Friedensstein 1




Veranstalter:

Stadt Neuenrade
Straße:
Alte Burg 1
PLZ/Ort:
58809 Neuenrade


Termine:

17.11.2019
11:15 Uhr




Preise:

Kostenlos


Veranstaltungsort:

Festsaal der Hönnequellschule
Straße:
Niederheide 3
PLZ/Ort:
58809 Neuenrade