Konzert mit Lisa Hummel



Fotograf
Da es sich bei den Musikstipendiaten der Märkischen Kulturkonferenz stets um absolute Ausnahmetalente handelt, freuen sich an Musik Interessierte ganz besonders auf ihre Konzerte. In diesem Jahr möchte die Organistin Lisa Hummel ihr Können unter Beweis stellen und zwar an der neuen Orgel der Kirche St. Mariä Heimsuchung, die mit diesem Konzert eingeweiht wird.

Lisa Hummel, geboren 1992 in Laupheim, erhielt ihren ersten Orgelunterricht mit sieben Jahren. Sie studierte Schulmusik und BA Kirchenmusik an der Musikhochschule Freiburg. Den Master in Kirchenmusik schloss sie im Oktober 2018 an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ mit Auszeichnung ab und studiert derzeit im Meisterklassenstudiengang Orgel bei Prof. Martin Schmeding sowie MA Orchesterdirigieren bei Prof. Matthias Foremny.
Nach zahlreichen Preisen beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ wurde sie im Januar 2014 beim 19. internationalen Orgelwettbewerb um den Bachpreis der Landeshauptstadt Wiesbaden mit dem 2. Preis ausgezeichnet. Ebenfalls 2014 gewann sie bei der Dublin International Organ Competition (Irland) den 1. Preis und beim 2. internationalen Orgelwettbewerb in St. Petersburg den 3. Preis. Eine weitere internationale Auszeichnung erhielt sie 2015 mit dem Sonderpreis der Jury beim 9. int. Orgelwettbewerb in Korschenbroich.
2016 wurde sie mit dem 2. Preis und dem Publikumspreis bei der Internationalen Orgelwoche Nürnberg, einem der renommiertesten Orgelwettbewerbe weltweit, ausgezeichnet.
2015 konnte sie beim Chorleitungswettbewerb des Allgemeinen Deutschen Cäcilienverbandes den 1. Preis gewinnen.
Als Organistin und Chorleiterin pflegt sie eine rege Konzerttätigkeit in Deutschland und im europäischen Ausland. So konzertierte sie u.a. bereits in der Dresdener Frauenkirche, der Essener Philharmonie, dem Essener Dom, dem Freiburger Münster, in Nürnberg St. Lorenz, Hamburg St. Petri, Lübeck St. Marien, im Züricher Grossmünster (CH), sowie in Irland, Frankreich, Polen, der Slowakei und Russland.
Lisa Hummel besuchte Meisterkurse für Orgel u.a. bei Martin Schmeding, Masaaki Suzuki, Hans Fagius, Ben van Oosten, Daniel Roth, Gerhard Weinberger, Matthias Maierhofer, Janette Fishell, Jaroslav Tůma, Henry Fairs und Lorenzo Ghielmi. Wichtige dirigentische Impulse erhielt sie bei Kursen mit Jan Schumacher, Wolfgang Schäfer und Michael Alber.
Die Stipendiatin des Cusanuswerks leitete vom Sommersemester 2014 bis zum Sommersemester 2016 den Universitätschor der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.
Von 2006 bis 2014 war sie als Organistin in der Gemeinde St. Petrus und Paulus Laupheim und von 2014 bis 2017 als Kirchenmusikerin in St. Ulrich im Schwarzwald tätig. Seit Juni 2018 ist sie künstlerische Leiterin des Kammerchores ensemble avelarte e.V. und seit der Spielzeit 2019/2020 Assistentin beim Akademischen Orchester Leipzig.

Der Vorverkauf hat bereits begonnen!

Eintrittskarten können telefonisch unter der

Rufnummer:             02392/693-0                        oder

per E-mail an:           h.goebel@neuenrade.de oder    v.voss@neuenrade.de

                                   

unter Angabe der Veranstaltung verbindlich reserviert und an Tageskasse abgeholt werden.



Fotograf




Veranstalter:

Stadt Neuenrade
Straße:
Alte Burg 1
PLZ/Ort:
58809 Neuenrade


Termine:

25.10.2020
17:00 - 19:00 Uhr




Preise:

Normalpreis 13,00€
Reduziert 10,00 €
Abendkasse 14,00 €/11,00€


Veranstaltungsort:

Kirche St. Mariä Heimsuchung
Straße:
Bahnhofstraße 9
PLZ/Ort:
58809 Neuenrade