Verleihung des Klimaschutzpreises

4316EB20-F230-4445-84AF-3A9301F771E8

Dieses Jahr dürfen sich zum ersten Mal zwei Neuenrader Organisationen über den Preis freuen

Das Thema „Klimaschutz“ geht uns alle an und ist nicht zuletzt durch die „Fridays for Future“ – Aktion in unser aller Bewusstsein näher gerückt. Umso erfreulicher ist es, dass der Energieversorger für die Stadt Neuenrade, die westenergie, auch in diesem Jahr Projekte rund um den Klimaschutzpreis mit der Auslobung eines Preises in Höhe von insgesamt Euro 1.000 unterstützt.Westenergie und vormals die Innogy bzw.RWE gibtbereits seit über 10 Jahren durch diesen Preis einen attraktiven Anreiz für Maßnahmen zum Schutz des Klimas.

In diesem Jahr gab es gleich zwei Bewerbungen um denKlimaschutzpreis. Johannes Kobeloer, Kommunalbetreuer von westenergie für Neuenrade, freut sich daher, zwei tolle Projekte in Neuenradeunterstützen zu können. Der erste Preis in Höhe von 600 € geht an die Pfadfinder vom Stamm Steve Biko in Neuenrade für das Anlegen einer Streuobstwiese mit wilder Bienenweide, den zweiten Preis in Höhe von 400 € erhält der SGV, Abt. Affeln, für die Erhaltung /Neugestaltung der Grün- und Erholungszone vor der SGV-Hütte in Affeln sowie weiterer Aktionen (z. B. Familienwanderungen) bei denen besonders Kinder und Jugendliche für das Thema Klimaschutz sensibilisiert werden. 

Die Anträge dieser beiden Gruppierungen in Neuenrade haben den Haupt- und Finanzausschuss überzeugt und so hat der Ausschuss die Pfadfinder und den SGV, Abt. Affeln, für den Preis nominiert.
Herr Kobeloer selbst konnte leider an der Preisübergabe nicht teilnehmen, die daher von Bürgermeister Wiesemann übernommen wurde.